9. Oktober 2011

Tote Mädchen lügen nicht




Kurzbeschreibung

Die Stimme der Toten, ein Ruf nach Leben

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrecorder, drückt auf „Play“ – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...

Nacheinander erhalten alle die Kassetten; jeder, der sie angehört hat, schickt sie an die nächstbenannte Person in Hannahs Geschichte weiter. Die Empfänger sind nicht nur Freunde und Mitschüler, auch Lehrer erhalten Post von der Toten, so dass am Ende für keinen die müde Entschuldigung bleibt, er habe nichts mit ihrem Tod zu tun und könne ihn sich auch gar nicht erklären.

Meine Meihnung

Einzeln betrachtet, waren es Kleinigkeiten, die für Hannah am Ende zu einer erdrückenden Last wurden. An erster Stelle in ihrer Erzählung steht Justin, der erste Junge den sie geküsst hat. Später erfährt sie, dass Justin die harmlose romantische Sache aufbauscht und bei seinen Freunden mit seinen sexuellen Erfahrungen prahlt. „Ein Gerücht um einen Kuss hat mir den Ruf eingebracht, den andere Leute für bare Münze nehmen.“ Tyler, ein Junge aus ihrer Klasse, verfolgt sie seither mit seinem Fotoapparat und lauert ihr sogar nachts vor ihrem Zimmer mit seiner Kamera auf. Um ihn zu ärgern, massiert sie eines Abends ihre Freundin Courtney und bestätigt so aus Jux wieder ihren schlechten Ruf. Keine gute Idee.

Das Buch ist ein Krimi/Thriller so was lese ich normalerweise nicht aber dieses Buch musste ich lesen. Ich habe dieses Buch in 6 Stunden gelesen es war so spannend und ich konnte es einfach nicht weg legen ich habe sogar meinen Bruder vergessen und ihn nicht von seinem besten Freund abgeholt.
Das gab Ärger, es hat sich aber gelohnt, das Buch ist wirklich gut geschrieben. Ich kann es nur empfehlen. Ich weiß das die Geschichte erfunden ist, aber wenn die Geschichte echt wäre, dann würde sie uns zeigen wie verwahrlost unsere Welt doch ist. Das ein junges Mädchen soweit gehen muss um endlich Frieden zu finden.

Der Autor

Jay Asher wurde am 30.September 1975 in Arcadia, Kalifornien geboren und lebt da heute noch mit seiner Frau JoanMarie und seiner Tochter Isaiah Nathan. Nach seinem High School Abschluss an der San Luis Obispo High School wechselte er direkt zur California Polytechnic State University in San Luis Obispo. Hier begann er ein Lehramtsstudium und verfasste seine ersten Kinderbücher in einem Literaturseminar. Ein Jahr bevor er den Abschluss gemacht hätte verlies er Universität und probierte einige Berufe auf z.b. Schuhverkäufer, Bibliothekar und Buchhändler.
  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: cbt (20. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 14,95€
Amelia vergiebt: 4 Karotten Muffins

 
Les es

Kommentare:

  1. Dieses Buch möschte ich irgendwann auch mal lesen

    http://meliesbuchlounge.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Nicht böse gemeint, aber dir unterlaufen viele Rechtschreibfehler.
    Manchmal sind deine Sätze lang, ohne dass Kommata vorhanden sind.

    Die Rezension an sich, ist ganz okay :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich möchte das Buch auch irgendwann noch lesen.

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist erwünscht. :D