17. März 2013

Das Leben eines Buchmessen Besuchers.



Da man ja gleich als erstes auf der Messe sein will, so als eingefleischter Bücherwurm, sollte man rechtzeitig aufstehen. Das hieß bei mir 8 Uhr. Dann ging es zum Duschen und fertig machen, frühstücken und ab zur Linie 16, Richtung Messegelände. Und worauf man sich auf jeden Fall vorbereiten sollte war, GRUPPENKUSCHELN! Denn die S-Bahn war so voll, man konnte sich noch nicht einmal um drehen. Und wenn man da ist, heißt es Messekarte bereit legen. Um Punkt 10 Uhr werden die Hallen geöffnet und man kann die ganzen Stände sehen.  


Ich bin schon gleich am ersten Tag dort gewesen und WOW, so viele Menschen die Bücher mögen.  


Den ersten Tag habe ich damit verbracht mir erst mal jede Halle anzugucken und alles mitzunehmen was es da so gibt. Und gleich in den ersten 15 Minuten habe ich ein Buch bekommen und zwar „Dance of Shadows“. Dann stöbere ich hier und da noch ein bisschen und bleibe bis zum Schluss und gehe dann wieder ins Hostel. Ich bin so fertig gewesen, da ich ja nicht geschlafen habe und die ganze Nacht durch gefahren bin. Und als ich schon am schlafen war, kam einer meiner Zimmergenossen (4 Bettzimmer 2 Männer & 2 Frauen) macht voll das Licht an und weckt mich. Dann kommt der Nächste und tut das gleiche. Und was machen die? Die gehen einfach wieder und machen einen riesen Lärm. Und dann kommt die letzte Bettnachbarin ins Zimmer, ganz leise. Ich glaube mit dem Licht vom Handy suchte sie ihr Bett und ich nur noch so „Du kannst das Licht an machen, deine Vorgänger haben mich schon geweckt.“ Ich drehe mich wieder um und schlafe endlich ein.


Am Freitag, da ging es dann so richtig los, Ich habe am Vorabend von einem Momox Ausverkauf gelesen: „JEDES Buch EINEN EURO“ und ich konnte nicht widerstehen. Ich gehe also in diese riesen Halle auf dem Quelle Gelände und bin im Himmel der Bücher. Da man sich einen Einkaufswagen mitnehmen konnte, landeten auch gleich mal ein „paar“ Bücher im wagen. Nach zwei stunden war ich dann so weit mich vom Himmel zu verabschieden und ging zur Kasse mit 66 tollen Büchern und was muss ich an der Kasse lesen? „Keine Karten Zahlung möglich“!! Die Welt war zu Ende. Ich hatte doch nur 10 € mit. Okay, 1 Buch gab es bei jedem Gratis aber trotzdem, zur Messe wieder hin. Und Geld abheben wollte ich jetzt auch nicht, also hieß es aussortieren. Da waren es nur noch 11 kleine Bücher.  


Dann kamen die Lesungen und Signierstunden dran. Auf jeden Fall wollte ich zu Gabriella Engelmann, Janet Clark und Hortense Ullrich.


Und wie kann es anders sein, ich habe sie alle getroffen. Als erstes war ich bei der Lesung von Hortense Ullrich, mit ihrem neuen Buch „How to be really bad.“ Dafür habe ich mir extra das Buch in der Messebuchhandlung gekauft und Signiert hat sie es auch. Dann ein bisschen rum gucken und dann zu der Jubiläumsparty zu 15 Jahren Wolfgang Hohlbeins „Chronik der Unsterblichen.“ Die fand ich sehr gut und wollte dann ein Autogramm von ihm, nur hatte ich kein Buch von ihm mit, weil das einzige Buch das ich von ihm habe zu Hause liegt und nicht wirklich vorzeigbar ist. Also habe ich eine Autogrammkarte bekommen. Dann ging es wieder ins Hostel.


Da unterhalte ich mich zum ersten mal mit meiner Zimmergenossin und frage sie ob sie auch wegen der Buchmesse hier wäre, und ja war sie. Wie sich ganz schnell herausstellte ist sie auch Bloggerin und kommt aus der Schweiz. Ramona heißt die Gute und seitdem sind wir zusammen auf der Buchmesse gewesen. Ich habe ihr den Momox Ausverkauf gezeigt, wo ich dann nochmal 11 Bücher gekauft habe.




Dann war es auch schon 12 Uhr und Ramona ist mit mir, mit einem frisch gekauften Hohlbein Buch, zur Signierstunde gegangen und hat sich ihr und mein Buch signieren lassen. Währenddessen bin ich zum Arena Stand gegangen und wollte Fragen wann die Signierstunde von Gabriella statt findet und die super, super nette Frau sagte mir um 15:30. Aber Gabriella sitzt auch dort am Tisch und ich nur noch so arrrrr. Und dann stellt sie mich Gabriella vor und sie Signiert mir mein Buch ♥♥♥. Und ein Foto durfte ich auch noch mit ihr machen, das Foto hat der Autor von „Das Labyrinth erwacht“ Rainer Wekwerth gemacht, natürlich landet sein Buch direkt auf meiner Wunschliste. Dann irgendwann ging es zu der Lesung von Janet Clark und ich saß in der ersten Reihe. Als die Lesung zu Ende war sind Ramona (Sie kam gerade auf der suche nach einem Buch von Gabriella Engelmann wieder) und gemeinsam gingen wir zur Signierstunde. Auf dem weg dahin trafen wir noch BuchlingJanine und Gwen von TheBookLook. Also bin ich schon mal vor gegangen und habe mir beide meine Bücher Signieren lassen. In der Zwischenzeit kam Ramona dann auch wieder. Eine kleine Überraschung habe ich dann auch für euch mit genommen, denn hier nach werde ich mein Erstes Gewinnspiel starten. Eigentlich wollte ich wieder zurück zum Hostel, meine Bücher abladen und wieder kommen, aber um 16 Uhr war ja schon das Blogger treffen. Also blieb ich da. Nach dem Blogger treffen bin ich dann zur Lesung von Gabriella und Jakob M. Leonhardt gegangen, die wirklich gut war und bei der Lesung saß neben mir die Autorin Antje Szillat von der ich auch ein Autogramm bekommen habe. Dann ging es auch wieder zum Hostel und natürlich, wie kann es auch anders sein, letzter Tag für mich auf der Messe und die S-Bahn hat Stromausfall. Also kamen als Ersatz Busse. Also hieß es wieder GRUPPENKUSCHELN.  


Am Sonntag geht es nun für mich wieder nach Hause.  

P.S. Der eine Typ im Zimmer hat so was von geschnarcht.  


Kommentare:

  1. Toller Bericht ;)

    Ich sehe, ich bin nicht die einzige mit vielen Eindrücken :D

    Grüße Natalie.

    AntwortenLöschen
  2. Trotz einiger kleiner Schreibfehler...ein schöner Bericht. Gern hätte ich auch mehr Tage Zeit gehabt um alles besser "aufnehmen" zu können...aber das ging leider nicht. Naja, das nächste mal sind wir einfach früher dort^^

    LG Scatty

    AntwortenLöschen
  3. Hey Janine,
    ich fühle mich geehrt in deinem Bericht zu erscheinen. Hat mir echt Spass gemacht mit dir und grosses DANKE nochmals, dass du mir den Momox-Ausverkauf gezeigt hast!!! Hätte ich einen Bagger dabei gehabt, wir hätten die Halle leer geräumt ;D

    Viel Spass beim Lesen und Bücherstreicheln * hahaha

    LG aus der Schweiz
    Mona / die Lese-Echse

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist erwünscht. :D