17. Juni 2012

Ash von Malinda Lo

Kurzbeschreibung

Als Ashs Vater stirbt, beginnt ihre Stiefmutter, sie wie eine Sklavin zu behandeln. Wann immer Ash entkommen kann, schleicht sie sich in die Wälder – denn dort, so heißt es, suchen Feenmänner nach Frauen, die sie als ihre Geliebten entführen können. Und obwohl dies ihren Tod bedeuten würde, erscheint es Ash besser als das Leben, zu dem sie verdammt zu sein scheint. Doch dann ändert sich alles, als der Königssohn beginnt, Brautschau zu halten, und sein Hofstaat in Ashs Dorf kommt …

Meine Meinung

Ash ist der Debütroman von Malinda Lo. Mir gefällt Ash nur teilweise. Erst einmal zu den Aspekten, die mir gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist märchenhaft und wunderschön. An manchen Stellen werden Märchen erzählt, die durch Malinda Lo zum Leben erweckt werden. Am Anfang der Geschichte denkt man, Ash sei ein Abklatsch von Aschenputtel. Wenn man das Buch aber bis zur Hälfe gelesen hat, stellt man fest, dass es sehr wenig mit Aschenputtel zu tun hat.

Gut gefallen an dem Buch hat mir, der Schreibstill der Autorin, sowie die umsetzung der Geschichte.
So echt wie die Autorin die Geschichte geschrieben hat, dachte ich, ich säße ebenfalls auf dem Rücken des Pferdes.
An dem Buch nicht gefallen hat mir der aufbau ihrer Charaktere, es waren mir zu wenig Emotionen zwischen Ash und dem Feenmann und auch andere Personen in dem Buch, haben mir nicht wirklich gefallen. Vor allem der Grund warum Ash bei ihrer Stiefmutter als Dienstmädchen arbeiten musste, konnte ich nicht nachvollziehen.

Die Charaktere sind mir etwas zu stumpf geschrieben worden und konnten mich nicht wirklich in den Bann des Buches ziehen. Doch die Geschichte an sich, hat ihren Teil dazu beigetragen, dass ich das Buch zu Ende gelesen habe. Wer mal was anderes lesen möchte, nicht immer nur Junge verliebt sich in Mädchen und andersrum der kann aufjeden Fall bei dem Buch anfangen.

Das Buch an sich, ist gerade mal so groß wie eine durchschnittliche Hand. Das Cover ist in einem Schwarz weiß stillgehalten, nur die Rückseite ist Lila.

Über den Autor

Malinda Lo wurde 1974 in China geboren und wuchs in Amerika auf. Sie war gerade zwölf Jahre alt, als sie ihr erstes Gedicht an eine Zeitschrift verkaufte. Malinda Lo studierte am renommierten Wellesley College, in Harvard und Standford. Später arbeitete sie als Lektoratsassistentin bei einem großen amerikanischen Verlag und als Journalistin. Malinda Lo hat in Boston, New York, London, Peking, Los Angeles und San Francisco gelebt, bevor sie sich mit ihrer Lebensgefährtin in einem kleinen Ort im nördlichen Kalifornien niederließ. ASH ist ihr erster Roman.

Amelia vergibt: 3 Bücher



 ganz nett zu lesen

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich bin über deinen Büchervlog auf Youtube auf deinen Blog gelandet und folge dir nun gleich über GoogleFriend. Vielleicht schaust du ja auch mal auf meinen Blogs vorbei. Würde mich freuen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, vielen Dank für den Kommentar und das Leser werden. Ich wollt nur nochmal kurz erwähnen, dass wir gerade ein Gewinnspiel haben, das nur noch heute läuft. Vielleicht magst du ja daran noch teilnehmen.

    Ansonsten einen tollen Tag noch. :)

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist erwünscht. :D